Masking Tapes

…das Must-have für jede Saison!

Tine ist begeistert von den bunten Klebebändern. Hier verrät sie auch, warum das so ist:

Ihr habt sie bestimmt schon gesehen, die bunten Streifen. Aus der kreativen Welt sind die Tapes praktisch nicht mehr weg zu denken. Das hat gute Gründe!

Masking Tapes oder auch Washi Tapes sind salopp gesagt, dünne Papierklebestreifen. Aber: sie sind natürlich tausendmal besser und schöner als gängiges Kunststoffklebeband.

Masking Tapes können:

  • auf allen Oberflächen haften
  • sich um Ecken knicken lassen
  • als Verzierung benutzt werden
  • sich beschreiben lassen
  • mit Papier kombiniert werden
  • einfach gerissen werden
  • als Abdeckung verwendet werden (z.B. bei Aquarellen)
  • einfach recycelt werden
  • süchtig machen

Masking Tapes können nicht:

  • klebrige Rückstände hinterlassen
  • Papierfasern abreißen (jedenfalls die Guten)

Also Ihr seht, diese feinen, kleinen Rollen können jede Menge und sind unheimlich praktisch.

Hier noch ein paar Verwendungszwecke – falls Dir bisher noch keiner eingefallen sein sollte (was sicher unwahrscheinlich ist).

Masking Tapes eignen sich hervorragend um Bullet Journals zu organisieren, strukturieren, dekorieren. In der Szene sind sie quasi unersetzlich.

Ich nutze sie häufig, um für Watercolourbilder einen Rand abzukleben. Hach, es gibt ja nichts Schöneres, als nachher das Tape vom getrockneten Bild abzuziehen und einen sauberen weißen Rand zu entdecken! Ganz klarer Vorteil, das Tape zieht keine Papierfasern des Aquarellpapiers mit ab. Ich habe das schon mit normalem Abklebeband aus dem Baumarkt versucht – vergesst das!

Packt Ihr Geschenke ein, eignet sich Masking Tape super als Tesa-Ersatz. Es hübscht ordentlich auf und ist auch noch umweltfreundlicher als das Plastikband.

Sogar auf Marmeladengläser oder anderweitige Vorratshaltung kommen bei mir die Tapes, da sie sich prima beschriften lassen. Ist die Marmelade aufgegessen, ist das Schildchen ratzfatz entfernt.

Und jetzt kommt natürlich noch das Beste und leider auch Fatalste:
Masking Tapes gibt es (sehr fies!) in den tollsten Designs und Farben, mit und ohne Glitzer, als Streifen und auf der Rolle, saisonal oder anlassbezogen. Und die sind meistens alle soo schön! Mich hat da mittlerweile eine kleine Sammlerleidenschaft gepackt. Aber ich weiß, damit bin ich nicht alleine! 🙂

Eure Tine

Eine kleine, aber feine Auswahl an Masking Tapes und anderen Materialien (die durchaus noch wächst) findest Du natürlich im Shop!